...UND SONST?

       
Betonplatz in der Natur
Kamera: Canon EOS 5D Mark IV
Objektiv: 35.0mm ƒ/1.4 0.000625s ISO 100
Software: Adobe Photoshop Lightroom Classic 8.4.1 (Macintosh)
     
©Pexels.com

Foto des Monats Mai ´21

6 Gründe pro Tennis

Für mich als Tennisbegeisterten gibt es noch so viel mehr Gründe sich für diesen Sport zu interessieren... ich könnte locker über 20 hier auflisten. Natürlich meine ich passives, aber ganz besonders auch aktives Tennis.

Hier meine sechs wichtigsten:

1. Thriller auf höchstem Niveau 

nichts ist spannender als ein 5-Satz-Krimi zwischen zwei Top-Spielern in einem Tennistempel wie dem Ashe in New York! Wo Nuancen zwischen Sieg und Niederlage entscheiden. Gleichzeitig seine Nerven und sein Spiel auf einem Level bekommen - vor mehr als 20.000 grölenden Fans. Das ist die Kunst.

 

 

2. Tennis spielen macht in jedem Alter Spaß 

mit 8 Jahren bin ich in einem Tennisverein eingetreten, dank Boris. Er war der Ansporn diesen tollen Sport auszuüben. Zugegeben, für manche geht es noch viel früher los. Das schöne ist aber, dass ich mit einem gleichwertigen Gegner noch Jahrzehnte auf dem Platz stehen kann. Das Spiel wird zwar gemeinschaftlich langsamer - aber es machte in jedem Jahrzehnt tierisch Spaß!

3. Tennis ist anspruchsvoll 

wer meint, mit manischem Ballgeprügel dauerhaft Matches zu gewinnen, der irrt gewaltig! Klar funktioniert Powertennis gegen manche Gegner perfekt. Spätestens allerdings danach weiß der Kontrahent sich beim nächsten Match darauf einzustellen. Viel wichtiger ist das Zusammenspiel zwischen Technik, Taktik, Köpfchen und auch Power. Nur so gewinnt man dauerhaft Matches!

 

 

4. weil auch bei uns großes Tennis gespielt wird 

wer schon einmal live die Atmosphäre beim WTA in Stuttgart erlebt hat, der weiß wovon ich spreche. Wo man eine Maria Sharapova zum Greifen nah auf dem Trainingscourt sieht. Oder wo kommen Julia Görges, Caro Wozniacki und Simona Halep noch zum Autogramm vorbei? Tennis zum anfassen - bei deutschen Top-Turnieren.

5. weil nichts besser klingt als ein sauber getroffener Ball 

im Fernsehen klingt es schon sehr gut. Live hingegen ist es ein Traum! Die absolute Erfüllung kann nur ein lupenrein, sauber getroffener Ball eines Profis genau im Sweet Spot seines Rackets sein. Und man kann einfach nicht genug davon bekommen! Selbst beim Verlassen der Anlage hallt dieser Ton noch irre lange nach. Einzigartig!

 

 

6. weil Tennis für Jedermann bezahlbar ist

schon für unter 100 Euro im Jahr können wir auf einer Anlage bereits 20-30 Wochen im Jahr Tennis spielen. Zugegeben, Außenplätze sind hier gemeint. Dennoch auf den Tag und die Stunde heruntergebrochen, ist Tennis ein Volkssport. Für weitere 300-400 Euro erhalten wir bereits eine komplette Ausrüstung, inklusive Schläger. Von elitär und Sport für die oberen 10.000 kann also keine Rede sein!