Maria Sharapova: Unstoppable

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 3 tenniswelt Bälle, Biografie, Sharapova, Maria
@ Macmillan USA Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: Unstoppable
Autor: Maria Sharapova
ISBN-10: 0374279799
Verlag: Macmillan USA
Format: gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 292
Abmessung: 16,3 cm x 23,5 cm
Erscheinungsdatum: 12.09.2017

tenniswelt.biz Bewertung: 

Viele große Spieler, die scheinbar unnahbar schienen, versuchen durch ihre exklusive Autobiografie überraschende Seiten an sich zu teilen. Wenn sie es nicht schon zuvor tagtäglich auf ihren Accounts in den sozialen Netzwerken gemacht haben. Rafa Nadal, Roger Federer und sogar Tennisrambo Nick Kyrgios erzählen davon. Es ist populär.

Ich halte es nicht für relevant, das 10. Buch über Roger hier vorzustellen. Viel mehr ist die Lebensgeschichte anderer Stars ebenso wert, beleuchtet zu werden. Vielleicht auch jene, deren Leben man nicht sowieso schon von diversen Social Media Accounts in- auswendig kennt.

So zum Beispiel die des Mädchens aus Sibirien, das sich eines Tages auf den Weg nach Florida machte, um den Traum ihres Vaters zu leben. Nicht ihren eigenen Traum? Ich bin mir auch jetzt immer noch nicht sicher, wer sich von den beiden beim Erreichen der Nr. 1 der Tenniswelt den größeren Traum erfüllt hat.

Weiterlesen

Jelena Dokic: Unbreakable

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 4 tenniswelt Bälle, Biografie, Dokic, Jelena
@ Random House Australia Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: Unbreakable
Autor: Jelena Dokic
ISBN-10: 0143784242
Verlag: Random House Australia
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 320
Abmessung: 13cm x 20cm
Erscheinungsdatum: 29.10.2018

tenniswelt.biz Bewertung: 

„Der Gürtel ist braun, das Leder ist dick und hart. Wenn er gegen meine Haut peitscht, fühlt sich das an wie Messerstiche. Ich kenne ihn gut, diesen Gürtel. Er trägt ihn immer. Wann immer ich verliere, zieht er ihn aus.“ Zitat: Jelena Dokic

Bisher habe ich Bücher vorgestellt, die im großen und ganzen die Sonnenseite des Tennis zeigen. Natürlich ist es immer noch Leistungssport und gerade in der Kindheit und Jugend mit Qualen und Verzicht verbunden. Was allerdings Unbreakable von Jelena Dokic zum Vorschein bringt, sprengt wahrscheinlich jegliche Vorstellungskraft, wie der Weg zum Profitennis aussehen kann. Das einstige Tennis-Wunderkind erzählt hier eindrucksvoll und gleichzeitig bedrückend ihre Geschichte von körperlicher und verbaler Misshandlung.

Jelena ist 1983 in Osijek, im damaligen Jugoslawien, geboren. Die Eltern sind arm und 1994, mitten im Bürgerkrieg in Jugoslawien, emigriert die Familie nach Australien. Dort in der Hoffnung, ein besseres Leben führen zu können. Durch die immer extremer werdende Armut, die Familie ernährt sich teilweise tagelang von Brot, sieht der Vater Damir Dokic immer mehr den Weg aus der Misere in seiner Tochter Jelena. Jeden Tag sagte er zur ihr: „Du bist unser Ausweg - du musst Erfolg haben!“

Und obwohl sie seit Ihrem 6. Lebensjahr bereits von Ihrem Vater körperlich und psychisch misshandelt worden ist,  begann ihr Martyrium in Australien schließlich im Alter von 12 Jahren. Laut ihren Angaben schlug er sie mit Schuhen, peitschte sie mit einem Gürtel, trat ihr gegen das Schienbein, bespuckte sie und beschimpfte sie auf dem Trainingsplatz als „Hure“ und „Schlampe“.

Weiterlesen

Boris Becker: Das Leben ist kein Spiel

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 3 tenniswelt Bälle, Becker, Boris, Biografie
© Herbig Verlag Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: Das Leben ist kein Spiel
Autor: Boris Becker & Christian Schimmers
ISBN-10: 3776627182
Verlag: Herbig
Format: gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 224
Abmessung: 22 cm x 15 cm
Erscheinungsdatum: 12.09.2013

tenniswelt.biz Bewertung: 

Boris Becker - DAS Tennisidol Deutschlands schlechthin.

Wer an Tennis und Deutschland denkt kommt an Steffi Graf und Boris Becker nicht vorbei.

Und ich gebe auch zu: Vielleicht wäre ich Mitte der 1980er nie in einen Tennisverein eingetreten, wenn es Boris Becker nicht gegeben hätte. 

Er ist hauptverantwortlich für den Tennisboom in Deutschland und was liegt näher die Karriere und das Leben in einer Autobiografie niederzuschreiben.

Zugegeben, 2003 gab es bereits die erste Biografie von Boris mit dem Titel „Augenblick, verweile doch“. Dort waren die Anfänge, die großartigen Erfolge und eher am Rande das Privatleben der Mittelpunkt. Der Vollständigkeit halber wollte ich das Buch natürlich nicht unerwähnt lassen. „Das Leben ist kein Spiel“ ist dagegen viel mehr die Biografie um das Privatleben seit 2013, dem Erscheinungsjahr.

Weiterlesen