Rafael Nadal: Rafa. Mein Weg an die Spitze

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 4 tenniswelt Bälle, Biografie, Nadal, Rafael
@ Edel Books Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: Rafa. Mein Weg an die Spitze
Autor: Rafael Nadal
ISBN-10: 3841901239
Verlag: Edel Books
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 304
Abmessung: 13,5 cm x 21 cm
Erscheinungsdatum: 05.12.2012

tenniswelt.biz Bewertung: 

Wenn ich Bücher von Federer und Djokovic vorstelle, komme ich natürlich nicht an den 3. Ausnahmespieler vorbei, der die Auswahl der drei besten Spieler aller Zeiten erst komplettiert.

Die Biografie ist zwar schon ein paar Jahre alt und es sind inzwischen etliche Major- und Masters Titel hinzugekommen. Dennoch sind die Duelle in Ihrer Art und Weise, die Gegner und auch die Orte des Geschehens gleichgeblieben.

Weiterlesen

Jelena Dokic: Unbreakable

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 4 tenniswelt Bälle, Biografie, Dokic, Jelena
@ Random House Australia Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: Unbreakable
Autor: Jelena Dokic
ISBN-10: 0143784242
Verlag: Random House Australia
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 320
Abmessung: 13cm x 20cm
Erscheinungsdatum: 29.10.2018

tenniswelt.biz Bewertung: 

„Der Gürtel ist braun, das Leder ist dick und hart. Wenn er gegen meine Haut peitscht, fühlt sich das an wie Messerstiche. Ich kenne ihn gut, diesen Gürtel. Er trägt ihn immer. Wann immer ich verliere, zieht er ihn aus.“ Zitat: Jelena Dokic

Bisher habe ich Bücher vorgestellt, die im großen und ganzen die Sonnenseite des Tennis zeigen. Natürlich ist es immer noch Leistungssport und gerade in der Kindheit und Jugend mit Qualen und Verzicht verbunden. Was allerdings Unbreakable von Jelena Dokic zum Vorschein bringt, sprengt wahrscheinlich jegliche Vorstellungskraft, wie der Weg zum Profitennis aussehen kann. Das einstige Tennis-Wunderkind erzählt hier eindrucksvoll und gleichzeitig bedrückend ihre Geschichte von körperlicher und verbaler Misshandlung.

Jelena ist 1983 in Osijek, im damaligen Jugoslawien, geboren. Die Eltern sind arm und 1994, mitten im Bürgerkrieg in Jugoslawien, emigriert die Familie nach Australien. Dort in der Hoffnung, ein besseres Leben führen zu können. Durch die immer extremer werdende Armut, die Familie ernährt sich teilweise tagelang von Brot, sieht der Vater Damir Dokic immer mehr den Weg aus der Misere in seiner Tochter Jelena. Jeden Tag sagte er zur ihr: „Du bist unser Ausweg - du musst Erfolg haben!“

Und obwohl sie seit Ihrem 6. Lebensjahr bereits von Ihrem Vater körperlich und psychisch misshandelt worden ist,  begann ihr Martyrium in Australien schließlich im Alter von 12 Jahren. Laut ihren Angaben schlug er sie mit Schuhen, peitschte sie mit einem Gürtel, trat ihr gegen das Schienbein, bespuckte sie und beschimpfte sie auf dem Trainingsplatz als „Hure“ und „Schlampe“.

Weiterlesen

Thorsten Medwedeff: Grand Slam: Die besten Tennisspieler aller Zeiten

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 4 tenniswelt Bälle, Medwedeff, Thorsten, Ratgeber
@ egoth Verlag GmbH Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: Grand Slam                         Autor: Thorsten Medwedeff   ISBN-10:3902480653             Verlag: egoth Verlag GmbH Format: gebundene Ausgabe    Seitenanzahl: 256     Abmessung: 14,6 cm x 22,1 cm Erscheinungsdatum: 15.10.2010

tenniswelt.biz Bewertung: 

Wer ist der beste Tennisspieler aller Zeiten?

Die Frage hat sich jeder mit Sicherheit schon einmal gestellt. Aber welche Maßstäbe setzt man hier an, um die Frage objektiv beantworten zu können?Ist es die Anzahl der gewonnenen Grand Slam Turniere? Spielt es eventuell auch eine Rolle, dass man die Erfolge auf möglichst allen Belägen gefeiert hat? Da wird der Kreis der Turniersieger schon elitärer, wenn zu mehreren Finalsiegen auf Hardcourt (Australien- und US-Open) auch noch Wimbledon (Rasen) und womöglich die French-Open (Sand) hinzukommen. 

Vielleicht ist auch nur derjenige der Allergrößte, der einen echten Grand Slam gewonnen hat (alle vier Grand-Slam-Turniere binnen eines Jahres gewinnen). Ein gewisser Donald Budge schaffte dieses Kunststück als erster 1938 und ist quasi der „Erfinder“ des Grand Slam. 

Man kann auch komplett anders an die Frage herangehen und einfach danach bewerten, welcher Spieler sich am konstantesten über den längsten Zeitraum bei den Grand Slams geschlagen hat. Dann kommt man sicherlich nicht an Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic vorbei. Der Tenniselite der Neuzeit schlechthin. Einige Jahre zurück sind es Rod Laver, Donald Budge, Roy Emerson und kein geringerer als Fred Perry.

Du siehst schon, dass die Frage gar nicht so spontan zu beantworten ist und wenn man diese zehn Tennisbegeisterten stellt, ohne Zweifel auch mindestens fünf unterschiedliche Meinungen darüber erhält. Interessant ist zudem die Betrachtung, ob die Erfolge von Früher oder der Neuzeit höher zu bewerten sind?

Im Buch werden die Größten aller Zeiten in kleinen Kapiteln beschrieben. Ein kurzer Ausschnitt aus dem Leben und der Werdegang bei den Grand Slams liegen hier im Fokus. Das liest sich im Allgemeinen durch die chronologische Reihenfolge der Epochen sehr flüssig.

Teilweise aber auch langatmig, hier hätte Medwedeff noch kompakter herangehen können.

Hier liegt aber auch teilweise das Problem. Die Gewichtung Privat/Karriere ist bei den Spielern oft unterschiedlich. So erfährt man viel von den Fred Perrys Frauengeschichten, weniger aber von seinen Grand Slams. Interessant sind dann wieder Randnotizen, dass eben jener Perry es war, der das Schweißband erfand, Grundstein für eine eigene Modelinie.

Kurz gesagt besteht das Buch aus mehreren kleinen Biografien, die bei den Erfolgen bei den Grand Slams ihre Finals finden. Die Bilanz, wer denn nun der beste Spieler aller Zeiten ist, muss sich am Ende jeder selbst ziehen. Ganz klar spielen hier auch persönliche Überzeugung und die Nähe zu den aktuell agierenden Cracks eine Rolle. Dir wird ein Roger Federer vermutlich immer näher sein als ein Rod Laver.

 

  • interessante Kurzbiografien
  • niemals langatmig

 

  • teilweise zu detailreich in den Storys

 

Novak Djokovic: Siegernahrung

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 4 tenniswelt Bälle, Djokovic, Novak, Ratgeber, Tennis lernen

Titel: Siegernahrung
Autor: Novak Djokovic
ISBN-10: 3868834028
Verlag: Riva
Format: Gebundenes Buch
Seitenanzahl: 175
Abmessung: 15,7 cm x 21,6 cm
Erscheinungsdatum: 07.03.2014

tenniswelt.biz Bewertung: 

Noles Buch überrascht mich schon auf den ersten Seiten. Es beginnt nämlich erst einmal damit, womit man nicht so wirklich rechnet. Es ist der Beginn eine Biografie. Und diese schockiert direkt, weil man irgendwie vergisst, dass sich so etwas auch in der Neuzeit zutragen kann. 

Novak rennt mit seinen beiden kleineren Brüdern Marko und Djordje um sein Leben. Ziel ist der Luftschutzbunker seiner Tante - auf der Flucht vor den NATO-Bombern, die seine Heimatstadt Belgrad unter Beschuss nehmen. In der Zeit traf er auf seine erste Trainerin, Jelena Gencic, die ihm den Spaß am Tennis während dieser harten Kindheit vermittelte.

Trotz ständiger Alarmbereitschaft trainierte er mehrere Stunden am Tag. Und es war im Gegensatz zu vielleicht vielen anderen Profis keine Qual für ihn, eher Freude.

In entscheidenen Matches, wie z.B. beim Viertelfinale der Australien Open gegen Jo-Wilfried Tsonga, gab es beim Djoker ein Umdenken. Obwohl er topfit war, perfekt vorbereitet und eingestellt: plötzlich ließ sein Körper ihn im Stich. Magenkrämpfe, der Brustkorb war wie eingeschnürt, der Körper war wie gebrochen. Das war der Beginn der Erkenntnis, dass Ernährung alles verändern kann.

Weiterlesen

Hans Eckert: Tennisspieler sind auch nur Menschen

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 4 tenniswelt Bälle, Eckert, Hans, Humor, Satire
@ Stiebner Verlag GmbH
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: Tennisspieler sind auch nur Menschen
Autor: Hans Eckert
ISBN-10: 3767908662
Verlag: Stiebner Verlag GmbH
Format: gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 96
Abmessung: 20 cm x 13,4 cm
Erscheinungsdatum: 01.04.2007 

tenniswelt.biz Bewertung: 

Achtung: Satire!

Dieses Buch sollte man nicht allzu ernst nehmen. Und das ist wohl auch absolut so gewollt. 

Der Autor war früherer Turnierspieler, Vorsitzender eines großen Kieler Tennisclubs und gleichzeitig auch Tennis-Journalist.

Wer sonst sollte die Eigenarten der Tennisspieler besser kennen als Hans Eckert.

Hier geht es um den Spieler wie du und ich. Menschen, die bereits Erfahrung haben mit dem Tennisclubleben, die natürlich die Nervenden kennen, die vorbildlichen Clubspieler und die, die es vorgeben zu sein.

Beim Lesen bekommen die Beispiele plötzlich ein Gesicht, ja sogar einen Namen. Hierbei spielt es nämlich keine Rolle ob auf dem Land oder in der Stadt: Jeder Club hat diese speziellen Charaktere auf der Mitgliederliste und jeder weiß auch, dass er es selbst gar nicht sein kann.

Weiterlesen

Peter Scholl: Richtig Tennis spielen

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 4 tenniswelt Bälle, Ratgeber, Schlagtechnik, Scholl, Peter, Tennis lernen
© blv Buchverlag
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: Richtig Tennis spielen
Autor: Peter Scholl
ISBN-10: 3835404776
Verlag: BLV Buchverlag
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 143
Abmessung: 22 cm x 15 cm
Erscheinungsdatum: 01.03.2009

tenniswelt.biz Bewertung: 

Der Autor Peter Scholl hat diesen Ratgeber aus eigener Erfahrung geschrieben.Scholl war Profispieler und von 1956-1958 sogar Spieler des deutschen Davis-Cup Teams. Später dann noch Bundesligatrainer. Ein erfahrener Mann, der mit Fachwissen nicht geizen muss.

Ob sämtliche Arten des Aufschags, wie den Twist, den Slice oder den geraden Aufschlag - eine detaillierte Ausführung des Stops mit bilderreicher Anschauung oder zum Beispiel die genaue Erklärung der Beinarbeit bei der einhändigen Rückhand: Peter Scholl lässt keine Spielsituation unkommentiert. Der Hobbyspieler bekommt auch beim Halbflugball erklärt, wie die Griffhaltung auszusehen hat, die optimale Schwungphase an der Grundlinie auszuführen ist. Man bekommt Hilfestellungen in praktisch allen Lebenslagen eines Matches.

Am Anfang des Buches sind die Basics bestens beschrieben. Wie groß ist ein Tennisfeld? Welche Eigenschaften hat ein Teppichbelag in der Halle und welchem Spiel kommt er dabei entgegen? 

Weiterlesen

Florian Goosmann: 111 Gründe, Tennis zu lieben

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in 4 tenniswelt Bälle, Goosmann, Florian, Humor, Ratgeber
© Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag GmbH
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: 111 Gründe, Tennis zu lieben
Autor: Florian Goosmann
ISBN-10: 3862654567
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag GmbH
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 328
Abmessung: 19 cm x 12,5 cm
Erscheinungsdatum: 01.06.2017

tenniswelt.biz Bewertung: 

Wer sich, wie ich, seit den 1980er Jahren mit Tennis intensiv beschäftigt, der wird bei vielen Gründen ein Grinsen im Gesicht haben. Die Gründe, das sind kleine Kapitel, die sich mit ganz speziellen Themen beschäftigen.Während des Lesens kann ich mich direkt wiederfinden und auch für mich feststellen, warum ich diesen Sport so liebe.

So ist der dritte Grund zum Beispiel die Top 5 der besten Sprüche von John McEnroe. Es sind natürlich Flüche! F*** - direkt habe ich den Davis Cup Thriller gegen Boris von 1987 vor Augen.

Aber nicht nur das Welttennis wird hier thematisiert. Hier wird auch erklärt, warum der Tennisplatz eine so gute Partnerbörse ist. Und warum heißen die Medenspiele eigentlich Medenspiele? Dem Autor Florian Goosmann geht es nicht nur um die Unterhaltung in diesem Buch. Nein, der gemeine Tennisfan wird auch noch mit Fakten versorgt, die er eventuell noch nicht wusste.

Weiterlesen