3 tenniswelt BälleCoben, HarlanRomanThriller

Harlan Coben: Schlag auf Schlag

© Goldmann Verlag Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Titel: Schlag auf Schlag
Autor: Harlan Coben
ISBN-10: 3442484529
Verlag: Goldmann
Format: gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 330
Abmessung: 19 cm x 12 cm
Erscheinungsdatum: 16.06.2016

tenniswelt.biz Bewertung: 

Das Tenniswunderkind Valerie Simpson wird ermordet aufgefunden.Ausgerechnet auf der Anlage der US Open wird die junge Frau erschossen. Der ebenfalls hochtalentierte Duane Richwood, Schützling von Sportagent Myron Bolitar, wird verdächtigt.

Dieser beteuert allerdings, Valerie gar nicht gekannt zu haben. Komisch nur, dass Richwood im Notizbuch von Valerie steht.

Myron versucht nun mit allen Mitteln Richwood zu entlasten und verstrickt sich mehr und mehr in ein kompliziertes Geflecht.Drohungen durch Schlägertypen und Agenturen lassen Myron jedoch nicht von seinem Weg abkommen. Hat plötzlich noch jemand Interesse, den Mord an Valerie aufzuklären?

Oder sollen Fakten gar nicht ans Tageslicht kommen?

Nach und nach kommt immer mehr von Valeries Leben ans Tageslicht, was die Ermittlungen von Myron nicht leichter machen. So erfährt er, dass sie mehr als nur eine berufliche Verbindung zu ihrem Trainer hatte. 

Warum könnte der Nike-Chef, mit dessen Firma Valerie einen millionenschweren Vertrag abgeschlossen hatte, einen Nutzen von ihrem Tod haben?

Nach und nach spielen immer mehr Personen eine Rolle, was den Kreis der Verdächtigen immer größer werden lässt. Der Autor ist zwar bemüht die Spannung aufrecht zu erhalten, dies gelingt ihm aber stellenweise leider nicht. 

Man hat oft das Gefühl, alles hätte kompakter geschrieben werden können. Und als noch mehr Morde passieren oder erwähnt werden, wird es teilweise auch verworren.

Nach meinem Geschmack hätte man aus der Grundidee, die zugegeben ziemlich gut ausgedacht ist, viel mehr kreieren können.

Für 4 Tennisbälle hätte es dann gereicht, wenn der Autor sich zwischendurch nicht allzu reißerisch über die Story hergemacht hätte. Ein bisschen weniger wäre hier mehr gewesen.

Trotzdem lohnt sich das Buch für alle, die gerne Thriller oder Krimis lesen. Dazu muß man in diesem Fall noch nicht mal tennisinteressiert sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.